Tomedo Cloud-Backup

Tomedo Backups mit der luckycloud Lösung absichern und synchronisieren

Auch für Tomedo-Nutzer bietet die luckycloud eine sichere Cloudspeicher-Lösung. Im folgenden Artikel wird erklärt, wie Sie Ihre Backups mit luckycloud synchronisieren.

Erklärung des Tomedo Backup-Reiters

Diese Registerkarte dient zum Erstellen und Einlesen von Backups.

Tomedobild%20kleiner

Die folgenden Steuerelemente unterstützen Sie bei diesem Vorgang:

    1. Sicherungsverzeichnis - Hier werden die tomedo®-Sicherungen gespeichert. Jedes Backup besteht aus vier Komponenten: Die Datenbank, der tomedo®-Client und der tomedo®-Server werden in einem Ordner gespeichert, der nach dem Zeitstempel der Erstellung benannt ist. Die Anhänge werden im Ordner "files" gespeichert.
    1. Backup auf Festplatten kopieren - Wenn diese Option ausgewählt ist, wird das gesamte Backup-Verzeichnis auch auf bis zu zwei zusätzliche Festplatten kopiert. Damit lassen sich verschiedene Backup-Pläne umsetzen, z.B. um ein externes Backup zu realisieren.
    1. Automatischer Auswurf - handelt es sich bei einem der Datenträger um einen Wechseldatenträger, so wird dieser nach dem Kopieren der Sicherung sicher ausgeworfen.
    1. Nur aktuelles Backup kopieren - Wenn diese Option ausgewählt ist, wird nur die Sicherung der aktuellsten Datenbank und Arztberichte, Scans, Ultraschallbilder usw. auf den Wechseldatenträger kopiert. Mit dieser Option wird nur das gesichert, was zur Sicherung Ihrer Patientendaten unbedingt erforderlich ist. Ältere Datenbanksicherungen, die für die Wiederherstellung von Patientendaten in verschiedenen Ausfallszenarien wichtig sind, werden nicht gesichert. Wenn diese Option nicht ausgewählt ist, wird das lokale Sicherungsverzeichnis vollständig mit dem Wechseldatenträger synchronisiert (empfohlenes Verfahren).
    1. Backup mit Passwort verschlüsseln - wenn diese Option ausgewählt ist, wird das Backup verschlüsselt auf dem Wechseldatenträger gespeichert. Diese Option wird erst in einer zukünftigen Version verfügbar sein!
    1. Laufwerke - Hier können Sie die Laufwerke für die zusätzliche Sicherung angeben. Bei Netzlaufwerken oder Wechselmedien wird versucht, diese automatisch im System einzubinden.
    1. Backup erstellen - dies erstellt ein aktuelles Backup. Der tomedo®-Server muss dafür nicht angehalten werden und es kann normal gearbeitet werden.
    1. Sicherungsprotokoll - protokolliert den Vorgang des Erstellens oder Einlesens einer Sicherung.
    1. Quelle - hier kann eine Quelle für das Einspielen von Backups ausgewählt werden.
    1. Backup auswählen - hier können Sie das zu importierende Backup ausgewählt, das Sie importieren möchten. Sobald Sie Ihre Wahl getroffen haben, werden die Pfade zu den vier Sicherungskomponenten automatisch ausgefüllt, sofern vorhanden.
    1. Neuere Anhänge löschen - wenn ausgewählt, werden Anhänge, die neuer als die ausgewählte Sicherung sind, gelöscht.
    1. Backup einfügen - spielt eine ausgewählte Sicherung ein. Hierfür ist das Passwort des Datenbankadministrators erforderlich. Wichtig: Beim Importieren einer Sicherung werden alle Daten, die nach der Erstellung der ausgewählten Sicherung erstellt wurden, aus der Datenbank entfernt!

Auto-Backup Reiter

Auf dieser Registerkarte wird das automatische Backup konfiguriert. Die folgenden Bedienelemente unterstützen Sie dabei:

Tomedobild2

    1. Backups selbstständig erstellen - wenn diese Option ausgewählt ist, werden die Backups automatisch erstellt. Wir empfehlen dringend, diese Option zu aktivieren.
    1. Backups selbstständig löschen - wenn ausgewählt, werden alte Backups automatisch gelöscht. Wir orientieren uns an den Empfehlungen der KBV für 3-Generationen-Sicherungen, d.h. mindestens eine Sicherung pro Monat, mindestens eine Sicherung pro Woche für die letzten vier Wochen und mindestens eine Sicherung pro Tag für die letzten sieben Tage. Darüber hinaus werden in der Regel die letzten 20 Sicherungen aufbewahrt.
    1. Intervall - gibt das Intervall an, in dem automatische Sicherungen durchgeführt werden sollen. 4. Startzeit - gibt die Startzeit für automatische Sicherungen an. Wenn Sie z.B. 01:00 als Startzeit und 6h als Intervall wählen, wird jeden Tag um 1:00, 7:00, 13:00 und 19:00 Uhr eine Sicherung durchgeführt.
    1. Sicherungsliste - hier können Sie wählen, ob die gespeicherten Sicherungen im lokalen Sicherungsverzeichnis oder auf einem externen Datenträger angezeigt werden sollen.
    1. Backups bereinigen - startet die Bereinigungsarbeiten im ausgewählten Verzeichnis. Auch hier wird ein Drei-Generationen-Prinzip angewendet.
    1. Gespeicherte Backups - zeigt eine Liste aller gespeicherten Backups an.

luckycloud in Tomedo einbinden

Ihre Tomedo-Backups können nun mit luckycloud Speicher verbunden werden.

Sync-Client

Um Ihre Backups via des Sync-clients von Ihrem Rechner hoch zu laden und zu synchronisieren binden Sie den Backup-Ordner ein wie hier beschrieben:

NAS-Server

Mit "luckycloud Hybrid Cloud" können Sie Ihre Backups von einem (NAS)-Server ganz einfach mit der Cloud verbinden. Die Verbindung kann entweder über "luckycloud S3" oder über "luckycloud naSync" eingerichtet werden.